Reisen

Allzeit griffbereit

Die Sache mit dem Handgepäck. Was darf in die Kabine? Antworten zu Gewicht, Flüssigkeiten, Kindersitzen und Haustieren.

Die Sache mit dem Handgepäck SN/Bastian Weltjen - stock.adobe.co
Die Sache mit dem Handgepäck

Vor Flugreisen stellen sich oft Fragen zum Handgepäck. Der ÖAMTC gibt Auskunft.

Wie schwer darf das Handgepäck sein und wie streng wird kontrolliert?
"Vor der Abreise sollte man sich unbedingt vorab bei der Airline über die erlaubten Maximalmaße und das Maximalgewicht für das Handgepäck erkundigen", rät die ÖAMTC-Touristikerin Kristina Kosnar. Denn die Werte variieren - bei vielen Fluglinien (u. a. Austrian Airlines) betragen die Maximalmaße 55 x 40 x 23 Zentimeter, das Maximalgewicht liegt bei acht Kilogramm. Am Flughafen wird die Einhaltung insbesondere bei "Billigfliegern" genau kontrolliert und die Kabinen-Trolleys noch vor der Sicherheitskontrolle abgewogen. "Ist das Handgepäck zu schwer, muss es im Frachtraum verstaut werden. Dabei fallen Gebühren an - die beim Boarding am Gate höher sind als noch beim Check-in-Schalter", warnt Kosnar.

Welche Regelungen (und Ausnahmen) gelten für die Mitnahme von Flüssigkeiten?
Flüssigkeiten im Handgepäck müssen in kleine Behälter zu jeweils maximal 100 Millilitern gefüllt werden. Diese Behälter gehören in ein durchsichtiges, wiederverschließbares Plastiksackerl (pro Passagier nur eines) mit maximal einem Liter Fassungsvermögen. Auch Lebensmittel wie Aufstriche (z. B. Streichwurst, Marmelade) fallen unter diese Regelung. Ausnahme: Reist man mit einem Kleinkind unter drei Jahren, darf die für die Reisedauer erforderliche Babynahrung mit ins Flugzeug. Wer während der Reise Medikamente nehmen muss, sollte sich für die mitgeführte Menge ein ärztliches Attest ausstellen lassen. Der Mobilitätsclub stellt auf seiner Website eine Vorlage zum Download bereit.

Was gilt für die Mitnahme von elektronischen Geräten im Handgepäck?
Insbesondere USA-Reisende sollten mit verschärften Kontrollen von elektronischen Geräten im Handgepäck rechnen. Bei einer Überprüfung vor Ort müssen sich die Geräte ein- und ausschalten lassen. Smartphones und Laptops sollten deswegen nur mit geladenem Akku mit an Bord genommen werden, Lithium-Ersatzbatterien sind nur im Handgepäck erlaubt, mit abgedeckten oder isolierten Kontakten.

Dürfen Auto-Kindersitze im Flugzeug verwendet werden?
Die Mitnahme und Nutzung von Auto-Kindersitzen in der Kabine gestatten die meisten Airlines. Wichtig ist, dass der Kindersitz aufrecht und nach vorn gerichtet ist. Ein Kindersitz darf während des gesamten Flugs verwendet werden - eine Sitzerhöhung hingegen meist nur, wenn die Anschnallzeichen erloschen sind.

Dürfen Haustiere in die Flugzeugkabine?
"Bei der Entscheidung zwischen Kabine oder Frachtraum spielen viele Faktoren eine Rolle: Größe und Gewicht des Tiers, Reiseziel und Regelung der Fluggesellschaft", so Kosnar. Viele Airlines akzeptieren nur kleine Hunde und Katzen in der Kabine bei frühzeitiger Anmeldung und geeigneter, auslaufsicherer Transportbox. Auch hier lohnt sich daher ein vorheriger Blick auf die Website der jeweiligen Airline.

Was müssen Raucher bezüglich E-Zigaretten bzw. Feuerzeug wissen?
E-Zigaretten dürfen lediglich im Handgepäck mitgeführt werden, Gasfeuerzeuge oder Streichhölzer wiederum nur am Körper, also etwa in der Hosentasche. Der Transport von Benzinfeuerzeugen ist gänzlich verboten.

Info: www.oeamtc.at/reiseservice

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.08.2019 um 02:37 auf https://www.sn.at/leben/reisen/allzeit-griffbereit-60596926

Schlagzeilen