Reisen

Barcelona: Mehr als eine Stadt

Tausendsassa. "Més que un club - mehr als ein Verein": Was sich der FC Barcelona auf die Fahnen schreibt, das könnte man auch auf die katalanische Hauptstadt im Allgemeinen ummünzen.



Mit aktuell 130 Jahren Bauzeit ist die Sagrada Familia Europas wohl älteste Baustelle - mit Sicherheit ist die Kathedrale aber Europas schönste. Die reich verzierte Weihnachtsfassade, die thematisch passend karg gestaltete Passionsfassade, der überwältigende Innenraum - selbst eine mehrstündige Tour mit Audioguide kann nur einen groben Überblick geben über den Detailreichtum von Antonio Gaudís Meisterwerk, die Atmosphäre erspüren muss jeder Besucher selbst. Im Vergleich mit der alten Kathedrale in Barcelonas Altstadt geht der Bau der Sagrada Familia - voraussichtlicher Abschluss 2026 - übrigens relativ rasch voran: Der Grundstein des alten Bauwerks wurde 1298 gelegt, der letzte Anbau erfolgte 1913.

Ein Tempel der anderen Art wartet im Camp-Nou-Stadion: Fast jedes Spiel des FC Barcelona, und sei es nur ein Cup-Duell gegen ein drittklassiges Hinterwäldler-Team, ist ausverkauft, nicht zuletzt dank der vielen Touristen, die ihren Aufenthalt in der Stadt mit einem im legendären Stadion verbinden. Wem das Zuschauen bei einem Spiel noch nicht reicht, kann bei einer Führung durch das größte Stadion Europas (bis zu 99.000 Zuschauer) auch selbst den Rasen und die Umkleidekabine betreten - allerdings nur die der Gäste.

Neben diesen beiden Highlights hält die Stadt aber noch viel mehr bereit: Wer sich neben der Sagrada Familia noch weiter mit dem exzentrischen Werk von Antonio Gaudí auseinandersetzen will, kann dies in von ihm gestalteten Bauwerken und Museen tun, wie im Park Güell oder der Casa Battlo. Auch das Frühwerk von Pablo Picasso hat in Barcelona sein eigenes Museum, ebenso wie der in Barcelona geborene Surrealist Joan Miró.

Aber auch einfach nur die zahlreich vorhandenen Genüsse der Stadt auf sich einwirken zu lassen, ist die Reise nach Barcelona wert: ein Spaziergang auf der Flaniermeile Las Ramblas, sonnenbaden am Stadtstrand oder am Hafen (Las Ramblas del Mar), ein Gläschen Cava (der einheimische Champagner) und Tapas-Köstlichkeiten durchprobieren. Es sei angemerkt, billig ist die Stadt nicht, aber sicher ist sie jeden Cent wert. Schließlich ist es ja mehr als eine Stadt.

Aufgerufen am 24.09.2018 um 07:56 auf https://www.sn.at/leben/reisen/barcelona-mehr-als-eine-stadt-5958226

Schlagzeilen