Reisen

Beseelte Tage

Kärntens Klöster. Begegnungen mit Kunstschätzen und Kostbarkeiten fürs Herz beim besinnlichen Kurzurlaub.

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu. So auch im Lavanttal, genauer gesagt in St. Paul. Dort sind es aber keine Federtiere, die sich in den alten Stiftsmauern niederlassen, sondern immer mehr junge Benediktinermönche. Derzeit acht Ordensbrüder und ein Postulant beten, arbeiten und lesen hier genau nach dem Prinzip des Ordensgründers, "ora, labora et lege". Viele sind jünger als 35 Jahre - viel frischer Schwung im Kloster also. Einer von ihnen ist Frater Maximilian. Er schätzt die dynamische Ordenskultur und den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.09.2020 um 08:30 auf https://www.sn.at/leben/reisen/beseelte-tage-92295085