Reisen

Dante Alighieri: Die langen Spuren des Dichters

Vor 700 Jahren starb der Dichter Dante Alighieri. Seine Wege führen auch zum Wein: Seine direkten Nachkommen bewohnen und bewirtschaften seit 21 Generationen das Weingut Serego Alighieri in der Valpolicella Classica.

Am 14. September jährt sich der Todestag des Dichters Dante Alighieri zum 700. Mal. In diesem Jubiläumsjahr entdecken die Italiener einen ihrer berühmtesten Dichter neu. Und wenn es nach ihnen geht, sollen auch Besucher aus dem Ausland den Autor der Divina Commedia, der Göttlichen Komödie, kennenlernen. Spuren hinterlassen hat er genug, denn nachdem er aus Florenz verbannt wurde, begab er sich ins Exil, für das jedoch erst einmal ein geeigneter Ort gefunden werden musste. Die Schüler, die in der kleinen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.09.2021 um 12:13 auf https://www.sn.at/leben/reisen/dante-alighieri-die-langen-spuren-des-dichters-108793447