Reisen

Der große See und seine Steine

Lago Maggiore. Neben Gärten, Palästen und Segelbooten erzählen die Steinbrüche eine ganz eigene Geschichte.

Einem steinernen Dampfer gleich liegt der riesige Barockpalast im See. Fast scheint sein enormes Gewicht die "Schöne Insel" tief ins blaue Wasser zu drücken. 100 Zimmer beherbergt der monumentale Prachtbau. Gut zwei Drittel davon bewohnt bis heute die Familie Borromeo, etwa 30 sind für Touristen geöffnet. Die kommen vom gegenüberliegenden Stresa, um das Oeuvre jener alten Adelsfamilie zu bestaunen, die um 1370 nach Mailand zog und dort mit ihrem Start-up "Modernes Bankwesen" Reichtum und Einfluss gewann.

In den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 03:23 auf https://www.sn.at/leben/reisen/der-grosse-see-und-seine-steine-74231254