Reisen

Ein Hoch auf die Geometrie

100 Jahre Bauhaus. Die Kulturfreunde schwenken die Champagnergläser: Der Bauhaus-Stil hat in Weimar ein neues Museum bekommen, pünktlich zum runden Geburtstag.

Goethe war hier. Aber auch Schiller, zuvor Bach, Herder, Wieland, danach Liszt und Nietzsche. Die Promi-Dichte in Weimar ist hoch. Doch abgesehen von Komponisten, Sturm und Drang und Dichterbüsten in den Salons des Bildungsbürgertums steht Thüringens Kulturstädtchen heuer unter einem ganz besonderen - schmucklosen - Stern. 2019 wird auf 100 Jahre Bauhaus angestoßen, jenen
reduzierten, von schlicht-geometrischen Figuren dominierten Design- und Architekturstil, der sich von Weimar und Dessau über die ganze Welt verbreitet hat.

Anfang des 20. Jahrhunderts, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 05:11 auf https://www.sn.at/leben/reisen/ein-hoch-auf-die-geometrie-69314902