Reisen

Eine Stadt mit viel Wasser

Zwischen Hafenflair, Industrieromantik und Multikulti - ein Blick auf die trendigen Mannheimer Viertel Jungbusch und Little Istanbul.

Der Weg zur Muckibude führt durch einen Hinterhof in der Böckstraße. "Onaschd wie wo onaschda", also anders als woanders, prangt auf einem Schild über dem Eingang. Rudi Gehrig, 72, breite Schultern, nach hinten gegeltes Haar, lächelt sehr entspannt hinter dem Tresen hervor und erzählt, wie er 1980 das Sportstudio Jungbusch als erstes "Kraftsportstudio" Mannheims gründete. Damals war das Viertel Rotlichtmilieu und Drogenumschlagplatz. Sein Studio dagegen sei immer ein Ort gewesen, wo "Friede, Freude, Eierkuchen herrscht und jeder jeden machen lässt", ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 05:25 auf https://www.sn.at/leben/reisen/eine-stadt-mit-viel-wasser-73597894