Reisen

Insel ohne Strände

Traumziel Niue. Wale, Palmendiebe und polynesische Feste: eine Woche auf einer ungewöhnlichen Südsee-Insel.

Felicity Bollen meint, es sei ein Glück, dass es auf ihrer Heimatinsel Niue keine herkömmlichen Strände gebe. Bis zu 30 Meter hohe Klippen schützen das bewaldete Inselinnere vor den mächtigen Wogen des in Blautönen schillernden Pazifiks. Als Spitze eines untermeerischen Vulkans ist das erhobene Korallenriff auf den ersten Blick alles andere als romantisch. Die Leiterin des Fremdenverkehrsamts des Eilands, das rund 600 Kilometer von Tonga entfernt einsam im Pazifischen Ozean liegt und den Beinamen "The Rock" trägt, verweist aber sogleich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 02:52 auf https://www.sn.at/leben/reisen/insel-ohne-straende-113001847