Reisen

La Gomera: Die kleine, stille Schwester

Die zweitkleinste Insel der Kanaren ist grüner und wilder als die meisten anderen, ihr Tourismus ist sanfter.

Die Höhenstraße führt zum Roque de Agando und zu einem Traumblick bis zum Gipfel des Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa. SN/pixabay - greg montan
Die Höhenstraße führt zum Roque de Agando und zu einem Traumblick bis zum Gipfel des Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa.

Europa ist weit weg: Rund 1300 Kilometer sind es bis Spanien, doch nur 300 Kilometer bis Afrika. Bis zur östlichen Nachbarinsel Teneriffa sind es 38 Kilometer, zur Vulkaninsel La Palma im Westen noch weniger. Etwa halb so groß wie der Bezirk Hallein, hat La Gomera bloß einen Anteil von 5 Prozent an der Gesamtfläche der sieben kanarischen Inseln.

1440 betrat mit Senor Hernan Perez der erste Spanier die Insel - mit Folgen. Die Kanaren unterstehen seit 1837 direkt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2022 um 03:48 auf https://www.sn.at/leben/reisen/la-gomera-die-kleine-stille-schwester-114650509