Reisen

Leuchtende Tradition

Lyons Lichterfest. Jedes Jahr um den 8. Dezember zeigt die französische Stadt beeindruckende Installationen französischer und internationaler Künstler.

Hätte es im Herbst 1852 in Lyon nicht wie aus Kübeln gegossen, gäbe es eines der schönsten Straßenfeste Frankreichs heute nicht. Es regnete so sehr, dass die Saône die Stadt überflutete und das traditionelle Fest zur Verehrung der Jungfrau Maria um drei Monate vom 8. September auf den 8. Dezember verschoben werden musste. Weil man es der Mutter Gottes zuschrieb, dass sie im Mittelalter auf Bitten der Gläubigen hin die grassierende Pest gestoppt hatte, hatte sich bis dahin an jedem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 11:37 auf https://www.sn.at/leben/reisen/leuchtende-tradition-79939579