Reisen

Pilgerwege in Salzburg - Pilgern erdet und himmelt

Pilgern liegt im Trend. Der populärste Pilgerweg ist wohl der spanische Jakobsweg. Aber auch in Österreich gibt es ein weitverzweigtes Netz an Pilgerwegen.

Der Weg führt zum Ziel.  SN/sn
Der Weg führt zum Ziel.

"Wenn nichts mehr geht, dann geh!" Dieser Ausspruch des Benediktinerpaters Anselm Grün verdeutlicht die Heilsamkeit des Gehens. Es ist kein Aufruf zum Davonlaufen, wenn sich Lebenskrisen eingestellt haben. Vielmehr ist es eine Einladung zum Innehalten durch Bewegung und das Unterwegssein. Zusätzlich verbindet das Pilgern alle Religionen und Kulturen.
Früher wurden die Pilger sofort an der traditionellen Ausrüstung erkannt. Diese bestand aus dem Pilgerhut, Stab, Pilgerhorn, Pilgertaschen, Mantel und Trinkflasche. Auch wenn heutzutage die Ausrüstung veraltet ist und sie kaum jemand mehr trägt, ist die passende Kleidung essentiell.

Pilgerwege in Salzburg

In Salzburg haben sich in den letzten paar Jahre einige tolle Pilgerwege in dieser Szene etabliert. Dadurch werden auch jährlich zahlreiche Touristen nach Salzburg gelockt.
Wer sich gern in der Heimat auf eine Pilgerung begeben möchte, hat dazu auch auf Salzburger Boden Gelegenheit.

Salzburger Jakobsweg
Der berühmteste Jakobsweg nach Santiago de Compostela führt durch Salzburg. Der Pilgerweg führt vom oberösterreichischen Oberhofen am Irrsee bis zum Pass Strub, wo der Weg in den Tiroler Jakobsweg übergeht.
Länge:103 km
Tage: 4

St. Rupert Pilgerweg
Der St. Rupert Pilgerweg weist die Pilger von Altötting (Deutschland) zum Europakloster Gut Aich in St. Gilgen, nach Bischofshofen und von dort über Bad Reichenhall (Deutschland) nach Salzburg.
Länge: 369 km
Tage: 17

Pinzgauer Marienweg
Im Pinzgau findet man außergewöhnlich viele Wallfahrtskirchen. Der Pinzgauer Marienweg verbindet alle Wallfahrtskirchen miteinander und führt unter anderem bei der Einsiedelei Saalfelden vorbei.
Länge: 125 km
Tage: 6

Der Leonhardsweg
Der Leonhardsweg startet in der Stadt Salzburg beim Dom und endet bei der Leonhardskirche im Lungau. Obwohl der Tamsweg bereits im frühen 15. Jahrhundert schon als traditionelles Wallfahrtsziel galt wurde der der Ort erst wieder durch den Leohnhardsweg entdeckt und bekannt.
Länge: 135 km
Tage: 5-6

Arnoweg
Der Arnoweg ist ein Rundweg in Salzburg, welcher zu bedeutenden kulturhistorischen Plätze führt. Doch nicht nur Wallfahrtskirchen befinden sich auf diesem Pilgerweg, sondern beispielsweise auch die Krimmler Wasserfälle. Das Highlight ist definitiv das Zittelhaus auf dem Sonneblick, welche sich auf 3106 Höhenmeter befindet.
Länge: 1200 km
Tage 63

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 04:45 auf https://www.sn.at/leben/reisen/pilgerwege-in-salzburg-pilgern-erdet-und-himmelt-39631552

Kommentare

Schlagzeilen