Reisen

Schön langsam mit dem Olympiasieger

In Bad Kleinkirchheim kann man sogar Abfahrtslegende Franz Klammer für einen Skitag buchen - wenn man es aus der Therme schafft.

Die Geschichte des Tourismus in Bad Kleinkirchheim begann eigentlich zu einer Zeit, in welcher der Begriff Wellness noch gar nicht erfunden war. Seit rund 1000 Jahren ist die heilende Wirkung der hier entspringenden Quelle bekannt, seit dem Mittelalter kamen Menschen hierher, die sich speziell bei mangelnder Sehkraft davon Heilung versprachen. Daher rührt der Name: Augenquelle.
Rund um diese Quelle begann dann auch wirklich der Tourismus in Bad Kleinkirchheim: Denn die 2017 völlig neu renovierte Therme St. Kathrein sowie die weitum bekannten Hotels Ronacher und Pulverer liegen direkt am Wasser und verwenden das rund 34 Grad warme Nass nicht nur für Therapie und Bad, sondern sogar zur Heizung der beiden Hotels.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 09:04 auf https://www.sn.at/leben/reisen/schoen-langsam-mit-dem-olympiasieger-24900535