Leben

Troadkästen - Schatzhaus und Zeughaus

Ob gezimmert, gemauert oder auch eine Kombination aus diesen Bauarten: Diese "Kästen" sind wahre Schätze.

Der Kasten aus 1596 des Mühlbachbauern in Pfarrwerfen. SN/michael neureiter
Der Kasten aus 1596 des Mühlbachbauern in Pfarrwerfen.

Es gibt sie in allen Salzburger Landbezirken, besonders viele finden wir im Lungau, wo Salzburgwiki allein in St. Michael 23 aufzählt. Und: Man sieht und spürt die Wertschätzung ihrer Eigentümer für die bäuerlichen Troadkästen, oft auch "Kornkasten" oder nur "Kasten" genannt.

Peter Rosegger bezeichnete sie als "Schatzkästen": Sie dienten als Speichergebäude, in denen vor allem Getreide und Saatgut gelagert wurde, aber auch Flachs und Schafwolle, Selchfleisch ("Speckkasten") und andere Nahrungsmittel sowie andere wertvolle Güter. Troadkästen wurden zum Schutz ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.10.2021 um 09:26 auf https://www.sn.at/leben/troadkaesten-schatzhaus-und-zeughaus-109086061