380 kv

Es geht um mehr als um "Freileitung oder Kabel"

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen: Sehr geehrter Herr Hemm, lieber Ingo, zu deinem Leserbrief in den SN (3. 10. 2019) muss ich dir antworten, da man erstens vor jedem Leserbriefschreiber …

Viel Kraft den Engagierten

Zum Leserbrief von Ingo Hemm betr. Freileitung (SN, 3. 10.): Wer - trotz Studien -nach wie vor davon überzeugt ist, dass uns Handystrahlung nichts anhaben kann, wird ebenso daran glauben, dass die …

Zum Kampf gegen die Freileitung

Sieben lange Jahre hat es gedauert, bis die 380-kV-Salzburg-Leitung entgegen allen Einsprüchen vom Bundesverwaltungsgericht genehmigt wurde. Ab Herbst wird gebaut. Es ist ein wichtiger Sieg für den …

Auch die Jugend interessiert sich für's Land

Meine ganze Jugend wird schon diskutiert, ob das Landschaftsbild zuhause so bleiben wird, wie es ist. Meinen Nachbarkindern und mir läuft es kalt den Rücken hinunter, wenn wir drüber nachdenken, dass in …

Das Erdkabel - die "Salzburgleitung"

Sehr geehrter Herr H. G. Salchner! Ihr Leserbrief v. 20. September 2019 bzgl. Erdkabel kann nicht unbeantwortet bleiben. Zu Ihrem Verständnis: Es handelt sich bei der "Salzburgleitung" um eine 380-kV-…

Probleme mit der Erdkabel-Verlegung

Zum "Wie" gibt es Streit, eine Klärung der Thematisierung ist erforderlich. Freileitung versteht jeder, aber "das Erdkabel" oder "ein Erdkabel" nicht. Laut Auskunft eines für Salzburg vorgesehenen Gutachters …

Lange Verfahren produzieren nichts als Stillstand

Sehr geehrte Frau Huber, mit Interesse habe ich Ihren Leitartikel gelesen, da ich unmittelbar Betroffener der "simplen" 380 KV-Leitung bin. Wie Sie selber am Schluss schreiben, hat die Zeitverzögerung von …

Teilverkabelung im Wechselstrombereich

Herr Pöcklhofer von der BI Nockstein-Koppl kritisiert in der Ausgabe vom 8. 8. 2019 der SN den Leserbrief von Herrn Erhart und bezeichnet ihn als APG-lastig. No na, was soll ein Freileitungsgegner/…