ak salzburg

Nachhaltige Verbesserungen fehlen noch immer

Offener Brief an den Arbeiterkammerpräsidenten Peter Eder: Im Dezember letzten Jahres hat die SN eine Umfrage der AK Salzburg über die Stimmung der Mitarbeiter in den SALK veröffentlicht. Das Ergebnis dieser …

AK-Beitrag ist jeden Euro Wert

Zum Leserbrief: "Zwangsbeglückung AK-Umlage stört" in den SN vom 24. 4. 19:

Die im Leserbrief vom 24. 4. beklagte Zwangsbeglückung der AK-Umlage ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Im Schnitt zahlen …

Die AK schützt vor Ungleichgewicht

Der Polemik gegen die AK-Pflichtmitgliedschaft wird immer wieder Platz eingeräumt, obwohl viele Argumente zeigen, dass die Behauptungen unrichtig sind.
Die Arbeiterkammer als gesetzliche …

AK Zwangs-Pflichtumlage

Wie im Artikel vom 17. April erwähnt ("AK will Beiträge nicht senken, SN vom 17. 4. 19), finanziert sich die AK über die AK-Umlage, die den unselbständig Erwerbstätigen während ihres gesamten Erwerbslebens …

Die AK, die SPÖ, die Demokratie

Die Arbeiterkammer ist offiziell unabhängig, de facto ist sie aber eine "Vorfeldorganisation" der SPÖ. Im Bundesland Salzburg kamen die zurückgetretene SPÖ-Landeshauptfrau, der zurückgetretene SPÖ-…

AK nicht infrage stellen

Beratung und Vertretung im Arbeits- und Sozialrecht, beim Lehrlings- und Jugendschutz oder in Lohnsteuer- und Konsumentenfragen - das alles nehmen AK-Mitglieder gerne in Anspruch. Sehr oft auch, weil sie …

Bei der AK-Wahl zählt jede Stimme

Leider nehmen viele Arbeitnehmer die laufende Arbeiterkammer-Wahl nicht ernst und bleiben der Wahl fern. Weil sie anscheinend nicht wichtig ist und nichts ändern wird.
Es gab einmal Zeiten, in denen Arbeiter …

Die AK-Wahl ernst nehmen

Leserbrief zum Artikel "Angriff auf rote Bastion" in den SN vom 17.12.19:
Der eigentliche Angriff auf die "rote Bastion" der Interessensvertretung der Arbeitnehmer/-innen findet permanent durch die aktuelle …

Appell an Entscheidungsträger/-innen

Mit großem Interesse habe ich den Artikel im Lokalteil der SN über die Befragung der Spitalsmitarbeiter durch die AK Salzburg gelesen und den Kommentar von Herrn Prilic.
Eine Diagnose ist immer wichtig, und …