parteifinanzierung

Rechnungshof und Parteispenden

Früher (1964-1992) stellte eine/die Oppositionspartei den Rechnungshofpräsidenten. Da war eine kritische Einschau dieses unabhängigen Organes des Parlaments gewährleistet. Die Unabhängigkeit wurde nicht in …

Geheimniskrämerei um Parteifinanzierung

Warum diese Geheimniskrämerei und Verschleierungsbemühungen, um die Parteifinanzierung? Kaum eine Partei ist bereit durch durchschaubare Konstruktionen für klare Verhältnisse zu sorgen. Es liegt wohl auch …

Parteispenden: Möglichkeiten, Klarheit zu schaffen

Einzig die NEOS scheinen noch bei Verstand zu sein, da deren Spenden vollständig transparent sind. Ansonsten kann ich diesem Kasperltheater nur mit den Marx Brothers antworten: "Politik ist die Kunst, nach …

Nur zwei demokratisch saubere Möglichkeiten

Für jede politische Partei gibt es nur zwei demokratisch saubere Möglichkeiten der Finanzierung: 1. Öffentliche Förderung bei gleichzeitigem Verzicht auf Großspenden, wobei natürlich Kleinspenden aus ein und …

Parteifinanzierung: absolute Transparenz!

Parteifinanzierung: absolute Transparenz! - fordert Andreas Koller im "Standpunkt" (SN v. 22. 6. 19), sein Kollege Hermann Fröschl findet es ärgerlich, dass die Parteifinanzen bis heute ein weitgehend "…