Leserbrief

100 prozentige Preissteigerung bei ÖBB Sommerticket

Seit Jahren bin ich zufriedene ÖBB-Kundin. Besonders gut finde ich das Sommerticket, mit dem junge Erwachsene während der Ferienzeit innerhalb von Österreich um je 39 Euro bzw. 69 Euro durchs ganze Land fahren können. Heuer gab es seitens der Bundesbahnen aber eine Neuerung: Das Sommerticket ist ab jetzt nur noch für die Dauer von einem Monat erhältlich und das bei gleichbleibendem Preis - eine 100 prozentige Preissteigerung zum Vorjahr.
Angesichts der Tatsache, dass dieses Ticket vorwiegend von Schüler/-innen, Lehrlingen und Studierenden genutzt wird, empfinde ich das als eine bodenlose Frechheit. Die ÖBB argumentieren die Änderung damit, eine "bessere Planbarkeit der Verkehrsströme" erzielen zu wollen. Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei aber um reine Profitgier.
Idealerweise sollten Jugendliche mittels günstiger Angebote dazu gebracht werden, vermehrt den Zug als Alternative zum umweltschädlichen Individualverkehr zu nutzen. Vor allem jetzt in Zeiten der Klimakrise wäre dies äußerst wünschenswert. Durch solche Preissteigerungen wird man aber genau das Gegenteil erzielen.


Lena Öller, 21 Jahre, Studentin, 5760 Saalfelden

Aufgerufen am 25.08.2019 um 12:14 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/100-prozentige-preissteigerung-bei-oebb-sommerticket-72903763

Schlagzeilen