Leserbrief

Ärger über das Straßentheater 2019

Schade - ein engagiertes Team, schauspielerisch gute Leistungen, eine flotte Inszenierung, witzige Regieeinfälle, musikalisch ansprechend, aber ein seichtes, inhaltsleeres Stück. Zum Fremdschämen, das heurige Straßentheater!
Wie kann man nach diesem Klamaukstück "Alles Heilige" als Schlusslied den berührenden Text von Dietrich Bonhoeffer "Von guten Mächten wunderbar geborgen", ein paar Monate vor seiner Hinrichtung am 19. 12. 1944 an seine Braut geschrieben, so schamlos missbrauchen? Was sollte damit ausgedrückt werden?
Ich gratuliere den Schauspielern und dem Regisseur, dem Wiener Autor des Auftragswerks, Stephan Lack, schicke ich eine ganze Ladung Buhrufe nach Wien!

Mag. Irmgard Kogler, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 22.10.2020 um 09:02 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/aerger-ueber-das-strassentheater-2019-74100238

Schlagzeilen