Leserbrief

Ärger über "systemrelevant"

Ich war erschrocken und entsetzt über den Gebrauch des Wortes "systemrelevant" in Bezug auf die Sparmaßnahmen der Kirche. Es ist zu fragen, welches System hier relevant = wesentlich sein soll? Das bestehende kirchliche System ist nämlich das Problem schlechthin. Sind damit die üblichen Pfarrstrukturen gemeint mit immer weniger Interessierten? Soll das gestützt werden? Jesus selbst agierte nicht "systemrelevant" - die Bedürfnisse und die Not der Menschen waren sein System.
In kirchlichen Bildungshäusern, in Diskussionsforen wie der pädagogischen Werktagung kommen heute unzählige Menschen in Kontakt mit dem christlichen Denken - dort wird Frohbotschaft verkündet und nicht im verstaubten System unserer Kirche, wo nicht wenige Predigten (nichtssagend) und Gottesdienstgestaltungen (lieblos) zum Fremdschämen sind. "Systemrelevant" - wie betriebsblind und eingefahren muss man sein, um diesen Gedanken entwickeln zu können.

Brigitte Preisch, 5280 Braunau

Aufgerufen am 24.11.2020 um 10:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/aerger-ueber-systemrelevant-61582105

Schlagzeilen