Leserbrief

Aktionstag für prekär Beschäftigte

Eine bemerkenswerte Aktion der Betriebsseelsorge der Erzdiözese Salzburg: Heute, am 29. Februar, wird der Gedenktag der imaginären Schutzheiligen "Santa Precaria" ausgerufen. Als Schutzpatronin macht sie auf die Situation von Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen aufmerksam.

Denn die gute Wirtschaftslage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Rund 300.000 Menschen in Österreich leben trotz Erwerbseinkommens in Armut. In immer mehr Jobs wird Flexibilisierung auf Kosten von Freizeit erwartet. Leiharbeit, zeitlich befristete Jobs, Langzeitpraktika oder freie Dienstverträge verdrängen klassische Vollzeitstellen und gehen mit ungenügendem sozialen Schutz einher.

Es ist wichtig, auf diese Entwicklung hinzuweisen und faire Arbeitsverhältnisse einzufordern - denn auf "Santa Precaria" können wir uns nicht verlassen: als echte Teilzeit-Schutzpatronin kann sie sich am 29. Februar nur alle vier Jahre um das Thema kümmern!

Ulrike Rausch-Götzinger, ehrenamtliche Vorsitzende Bereich Kirche & Arbeitswelt der Katholischen Aktion, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 06.12.2021 um 09:48 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/aktionstag-fuer-prekaer-beschaeftigte-84146011

Kommentare

Schlagzeilen