Leserbrief

Alles für den Gast?

Das Wirtshaussterben wird derzeit heftig und in allen Facetten diskutiert. Über einen Aspekt wurde aber noch nicht berichtet: Fehlende Barrierefreiheit.
Wer hat schon einmal darüber nachgedacht, dass das zum einen nicht inklusiv, zum anderen aber auch der Verzicht auf ein Kund/-innenpotenzial von rund 20 Prozent der Bevölkerung bedeutet? Wie viele Menschen wären das in ihrer Heimatgemeinde? Dazu kommen noch die Menschen mit altersbedingten Einschränkungen, welche aufgrund in der Jugend betriebener Extremsportarten ständig zunehmen. Ganz zu schweigen von der demografischen Entwicklung.
Gesamt gesehen ist das ein großes Gästepotenzial, das sich die Gastronomie nicht abholt. Noch besser, auf Kritik an fehlender Barrierefreiheit reagiert man mit Antworten wie "welche Auflagen man noch erfüllen solle" oder dass "eh keine Menschen mit Behinderung zu uns kommen" (ja warum wohl nicht?) und sehen die Umsetzung von Barrierefreiheit einzig als finanziellen Aufwand. Umdenken - auch ein Mittel gegen das Wirtshaussterben.

Mag.a (FH) Monika Schmerold, Obfrau knack:punkt - Selbstbestimmt Leben Salzburg, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 11.11.2019 um 08:28 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/alles-fuer-den-gast-70045741

Schlagzeilen