Leserbrief

Alter Wortschaftz: "Superarbitrierung"

Liebe Frau Kainberger,
danke für den interessanten Artikel "Wörter sterben aus"! (SN vom 2. 3. 19).

Vor einiger Zeit transskribierte ich das Kriegstagebuch meines Großvaters von Kurrent- nach Lateinschrift. Dabei erwies sich folgendes Wort für mich, der wenig Kurrentkenntnisse hat, als großes Hindernis: Ich brachte wegen der wenig exakten Schrift nicht einmal die Buchstaben "auf die Reihe".
Beim Stöbern über das k.u.k Heer im Internet fiel es mir plötzlich wie Schuppen von den Augen: Superarbitrierung!
Ein ausgestorbener Begriff, der für ein militärärztliches Verfahren stand, über die Untauglichkeit eines Soldaten zu befinden. Eine wahre Gruft für ausgestorbene Wörter ist übrigens das "Steirischer Wortschatz als Ergänzung zu Schmellers Bayerischem Wörterbuch. für den Druck bearbeitet und herausgegeben von Ferdinand Khull. Graz 1903".
Da reihen sich u.a. für uns unbekannte Berufe und Tätigkeiten aneinander, auch extrem viele Werkzeuge und Gerätschaften sind dabei, die wir kaum oder gar nicht mehr kennen.


Michael Wolfbauer, Graz

Aufgerufen am 20.01.2021 um 11:52 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/alter-wortschaftz-superarbitrierung-66748762

Schlagzeilen