Leserbrief

Ampelregelung in der Stadt Salzburg

Es ist mir, nachdem ich mehrere Male mit dem Auto und auch mit dem Motorrad durch die Stadt Salzburg gefahren bin, ein Anliegen, einmal bei den Verantwortlichen nachzufragen, wie es denn um die Ampelregelung bestellt ist.
Egal auf welcher "Hauptdurchzugsstraße" man sich befindet (Ignaz-Harrer-Straße, Alpenstraße, Sterneckstraße, Vogelweiderstraße), man fährt in der "roten Welle". Ich musste letzte Woche schon richtig lachen, als ich als erster bei einer grün werdenden Ampel stand, gemächlich losfuhr und 100 m weiter die nächste Ampel vor mir auf Rot sprang, damit ich sofort wieder halten musste - das wiederholte sich an die fünf bis sechs Mal.

Ich kann nur alle Bewohner Salzburgs bitten, die ähnliche Erlebnisse schildern können, einen Leserbrief zu schreiben, damit die Stadt eventuell mal den Sinn einer grünen Welle erkennt - momentan ist eher das Gegenteil der Fall, und somit sind Staus in der Stadt programmiert - weiters führt sich dann die IGL-Regelung oder der Luft-80er ad absurdum, wenn in der Stadt die Autos in Kolonnen von einer roten Ampel zur anderen stauen.


Georg Mair, 5102 Anthering

Aufgerufen am 31.10.2020 um 03:16 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ampelregelung-in-der-stadt-salzburg-73947916

Schlagzeilen