Leserbrief

Antwort der ÖBB auf Beschwerde

Antwort der ÖBB auf den Leserbrief "Familien(un-)freundliche ÖBB" (SN vom 8. 4.):
Als Österreichs größter Mobilitätsanbieter ist es Ziel der ÖBB, allen Kunden ein bequemes Reisen mit der Bahn zu ermöglichen. Bei dem von der Verfasserin des Leserbriefs geschilderten Fall ist das leider nicht wie gewünscht verlaufen. Deshalb möchten wir uns dafür aufrichtig entschuldigen und werden den Vorfall genau prüfen. Wenn unsere Mitarbeiter aufgrund notwendiger Aufgaben für den sicheren Bahnbetrieb gerade keine Möglichkeit haben, beim Ein- und Aussteigen behilflich zu sein, bitten wir speziell bei Familien mit Kinderwagen Mitreisende um Unterstützung und haben sehr gute Erfahrung mit der großen Hilfsbereitschaft unserer Fahrgäste gemacht.
Um Reisen mit Kindern generell so familienfreundlich und angenehm wie möglich zu gestalten, verfügen die derzeit eingesetzten Railjet-Garnituren der ÖBB über eigene Familienzonen mit Abstellmöglichkeit für Kinderwagen, Spielen, einem Kinderkino und Wickelmöglichkeit im WC. Die ÖBB arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Barrierefreiheit, daher wird bei den bald zum Einsatz kommenden Railjets und Nightjets der neuen Generation viel Wert auf dieses Thema gelegt. So wird etwa durch den erstmaligen Einsatz von Niederflurwagen auch im Fernverkehr bei den ÖBB ein barrierefreier Einstieg möglich.

Robert Mosser, Pressesprecher der ÖBB in Salzburg

Aufgerufen am 22.10.2020 um 08:50 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/antwort-der-oebb-auf-beschwerde-68577442

Schlagzeilen