Leserbrief

Appell an Regierung und Bürgermeister

Frau Wenger hat uns in ihrem Leserbrief: "Silvester-Knallerei endlich abschaffen" zu 100% aus der Seele gesprochen. Fantasielos, traurig, umweltschädlich und eine furchtbare Tierquälerei, das ist dieser sinnlose Krach zu Silvester.

Sicherlich war es in diesem Jahr nicht so schrecklich wie in den vergangenen Jahren. Aber es kann auch keine Rede davon sein, dass es ein paar Böller waren, es waren Hunderte! Der Krach hat lang genug gedauert, um alle Wildtiere (in der Stadt vor allem Vögel) in Panik zu versetzen. Eine ungeheuerliche Tierquälerei! Es gibt offenbar eine ausreichend große Minderheit von Leuten, die nicht bereit sind, sich vom Staat etwas vorschreiben zu lassen!

Letztendlich kann nur die Regierung dafür sorgen, dass jenen, die sich um Verbote nicht scheren, das Handwerk gelegt wird. Ein striktes Verkaufsverbot (inkl. Onlineverkauf) ist längst überfällig. In Deutschland geht das. Warum soll es in Österreich nicht möglich sein?
Bürgermeister Harald Preuner hat mit seinem Bedauern, dass es diesmal kein öffentliches Feuerwerk gab, praktisch schon angekündigt, dass es im nächsten Jahr wieder stattfinden soll. Die Leute werden sich ihr privates Vergnügen sicher nicht verbieten lassen, wenn es die Stadt vormacht. Hunderttausende Euros in die Luft geschossen, die dann als Feinstaubnebel zu Boden sinken - die gleiche Hölle wie seit vielen Jahren!

Wir würden uns einen mutigen, innovativen, modernen Bürgermeister wünschen, der statt der unseligen Böllerei eine wunderschöne Lasershow in Auftrag gibt. Darüber würden sich drei von vier Salzburgern/-innen freuen! Laut einer OGM -Befragung haben sich 77% der österreichischen Bevölkerung für ein Verbot der Silvesterknallerei ausgesprochen! Wir sind sicher, dass es dem Qualitätstourismus in Salzburg nützen würde, wenn diese Stadt mit gutem Beispiel voranginge.


Mag. Berta Angsüsser, 5400 Hallein

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:41 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/appell-an-regierung-und-buergermeister-98025877

Kommentare

Schlagzeilen