Leserbrief

Arme Loipe Hellbrunn

Die Hellbrunner Loipe befindet sich derzeit in einem traurigen Zustand, trotz hervorragender Schneelage. Die Piste ist weich, schlecht gespurt und den Rest tragen dann noch Läufer bei, die unbedingt mit/ohne Hunde, auch mit Kinderschlitten die Loipe zertrampeln.
Nach Mitteilung eines Mitarbeiters von Hellbrunn bemühe man sich, so gut es gehe, was ich auch glaube. Aber mit einem Gerät (Skidoo mit 40 Jahre altem einspurigen Schlitten hintendran, der keinen Druck auf die Loipe mache, bei stärkerer Belastung umfalle) sei eben nicht mehr herauszuholen.
Mein Vorschlag: Vielleicht könnte es sich die Weltkulturstadt Salzburg doch leisten, ein modernes Loipenpräpariergerät anzuschaffen und damit zu erreichen, was in Berchtesgaden/Aschauerweiher auf brillante Weise möglich ist. Man nimmt die Kilometer dorthin gerne auf sich! Ich glaube, das Potenzial an Langläufern in Salzburg in dieser nahen Traumkulisse ist so groß, dass sich ein Wahlzuckerl in dieser Richtung rentieren könnte.


MR Dr. med. Heinrich Michl, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 22.10.2020 um 05:20 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/arme-loipe-hellbrunn-65196739

Schlagzeilen