Leserbrief

Auf Hass kann man nicht mit Hass antworten

Ich stimme dem Leserbrief von Frau Dr. Pedergnana vom 5. November voll zu.
Muss es sein, dass wir als westliches, offenes, demokratisches Volk, unter dem Anspruch auf Meinungsfreiheit, uns auf die gleiche Stufe stellen mit Fanatikern, denen Menschenleben nichts wert sind, die unsere Grund- und Freiheitsrechte nicht achten?
Ich finde, man kann Meinungsfreiheit anders leben, man kann sie anders vermitteln! Man muss nicht mit Karikaturen provozieren! Und es waren auch diese Provokationen, die zu den letzten Attentaten geführt haben.
Keine Religion möchte das! Dies erzeugt große Kränkungen, daran sollten wir denken!
Wir dürfen unsere Gesellschaft nicht spalten lassen, das steht fest.
Aber wir sollten ganz andere Wege suchen und finden, damit unsere Freiheit und Sicherheit nicht gefährdet sind!
Dafür plädiere ich und darauf hoffe ich!
"Auf Hass kann man nicht mit Hass antworten" - das sagte Kardinal Schönborn am Morgen nach dem Attentat in Wien.


Stefanie Hießmayr, 5026 Salzburg

Aufgerufen am 28.01.2021 um 01:50 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/auf-hass-kann-man-nicht-mit-hass-antworten-95258917

Schlagzeilen