Leserbrief

Aufklärung gab es auch im Islam

Ich verwehre mich schärfstens gegen die Äußerung von Herrn Jauch (die hoffentlich nur auf einem Schreibfehler beruht), dass "mehr Selbstbewusstsein der Europäer gegenüber dem Islam" angesagt sein sollte. Islam mit Islamismus gleichzusetzen ist ungefähr so, als würden sie Christentum mit der Inquisition gleichsetzen.

Ich fürchte, Herr Jauch hat sich nie mit dem Islam beschäftigt - wenn er heutigen Quellen nicht glaubt, dann möge er bitte Goethe lesen (ja, Johann Wolfgang), und sich einmal ein echtes Bild über diese Religion verschaffen. Außerdem fehlt die Aufklärung in unserem Sinne nicht - die hat es im Islam schon vor etlichen Jahrhunderten gegeben. Dass sie in vielen Epochen nicht umgesetzt wurde ist der europäischen Entwicklung gleichzusetzen. Leben wir vielleicht heute nach den Prinzipien der Aufklärung? - bitte nur einen Blick in unsere Nachbarstaaten und vor allem in die USA zu werfen!

Und ein P.S. Man mag sich durchaus mit vielen Aussagen von Jean Paul Sartre nicht einverstanden erklären, aber einen der größten Philosophen als "zum intellektuellen Klüngel" zugehörig zu bezeichnen, zeugt von Ahnungslosigkeit.

(katholisch, um jeden Zweifel aus dem Weg zu räumen)


Erika Kaiser, 1020 Wien

Aufgerufen am 21.01.2021 um 04:13 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/aufklaerung-gab-es-auch-im-islam-95261803

Schlagzeilen