Leserbrief

Ausbau entspricht nicht Klimaschutz

34 Millionen oder mehr für den Ausbau der Mönchsberggarage! Der Ausbau, ein zehn Jahre altes, dem Klima- und Umweltschutz nicht mehr entsprechendes Projekt der SPÖ! Sie, Herr Preuner, hätten jetzt die Gelegenheit, als gewählter ÖVP-Bürgermeister zu sagen: Wir, die Salzburger ÖVP, haben beschlossen, das Wohl der Salzburger Bevölkerung in den Vordergrund zu stellen und die Touristenströme in die Altstadt per Auto zu vermeiden. So viel ich informiert bin, ist die Garage nur sechzig Tage im Jahr und da nicht einmal ganztägig, sondern nur zu irgendeiner Stunde des Tages vollbesetzt. Und diese Auslastung ist dem Tourismus geschuldet. Viele europäische Städte haben schon vor langer Zeit begonnen, Parkplätze am Rand der Stadt mit einer guten Busverbindung in die Stadt zu schaffen. Ich habe mich nicht von einem Besuch der Städte Straßburg, Siena, Perugia, Florenz, Verona etc. abhalten lassen, weil ich vor der Stadt parken musste! Im Gegenteil, ich konnte den Tag in der Stadt genießen, ohne an mein Auto denken zu müssen. Außerdem würden Sie einen erholsamen Platz, einen Spazierweg, erhalten - mit Freude habe ich beim ersten Schneefall die Kinder auf dem Krauthügel rodeln gesehen. Das Versprechen, die Baustelleneinfahrt nach der Fertigstellung zu schließen, ist ein Versprechen wie der Rückbau des Fußballstadions und auch nicht zielführend, da ja der erhöhte Autoverkehr in die Stadt geführt werden würde und der Stau in Riedenburg/Maxglan sich noch mehr vergrößern würde. Herr Bürgermeister, denken Sie zukunftsorientiert, klimabewusst und agieren Sie zum Wohle unserer zukünftigen Generationen. 34 Millionen, welch ein effizientes Verkehrskonzept mit Parkplätzen am Stadtrand und öffentlichen Busverbindungen ins Zentrum könnte man damit schaffen!


Karoline Udvarhelyi, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 18.05.2022 um 08:39 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ausbau-entspricht-nicht-klimaschutz-115314472

Schlagzeilen