Leserbrief

Autofreie Innenstadt

Offenbar haben die Innenstadtkaufleute es noch immer nicht kapiert. Natürlich mehr Parkplätze - aber dann im Berg! Die Altstadt autofrei zu bekommen ist das Gebot der Stunde. Und wenn sie das nicht glauben wollen, dann sollen sie einen Ausflug nach Wien machen.

Ich selbst fuhr noch mit dem Auto durch die Kärntnerstraße. Als diese zur Fußgängerzone umgestaltet wurde, ertönte ein verzweifeltes Wehgeschrei. Die Kaufleute beklagten den drohenden Umsatzverlust und das Publikum das Verbot der freien Durchfahrt. Der Weltuntergang wurde beschworen.

Und was ist heute? Die Massen drängen sich so dicht in der längst erweiterten Fußgängerzone, dass nicht einmal mit einem Fahrrad durchzukommen ist, geschweige denn mit einem Auto. Erzählt man jemandem Jüngeren, dass einstens Autos dies alles befahren haben, erntet man nur ungläubiges Staunen.

Nochmals sei erinnert, Salzburg ist als barocke Stadt für Pferdefuhrwerke und Sänften konzipiert worden. Autos sind logischerweise nicht vorgesehen gewesen. Will man den Geist und Charakter dieser Stadt beschwören, dann gehören Autos aus ihr verbannt. Dazu muss der öffentliche Verkehr gefördert werden - selbstverständlich auch mit Gratistickets. Die Lokalbahn muss bis zum Mirabellplatz durchgezogen werden - vorerst, später bis in den Süden. Das Argument, dass ohnedies so viele Busse vom HBF kommen, sodass sich ein so teurer Ausbau erübrige, ist falsch, da es viel reizvoller wäre, ohne umsteigen zu müssen in die Innenstadt zu gelangen. Das gilt ganz besonders für Touristen, insbesondere aber für Bustouristen, da selten so etwas so sehr ungeeignet ist wie der Bushalt in der engen Paris Loudron Straße. Reisebusse haben in unserer Stadt nichts verloren.

Das ist freilich zunächst ungewohnt. Aber der Gewinn an Lebensqualität, die Lust und der Reiz durch eine autofreie Stadt bummeln zu können und natürlich auch der daraufhin steigende Umsatz machen alles Umdenken-Müssen wett. Oder glaubt jemand ernstlich, dass strikte Fußgängerzonen zwar überall auf der Welt funktionieren nur in Salzburg nicht?


PS: Und bevor ich es vergesse zu erwähnen: Natürlich gehört auch das Neutor für den Individualverkehr gesperrt. No na!

Olaf Arne Jürgenssen, 5342 Abersee

Aufgerufen am 21.10.2021 um 02:11 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/autofreie-innenstadt-62712829

Schlagzeilen