Leserbrief

Autoreisezug als Alternative

Seit mehr als 20 Jahren fahren wir mindestens einmal im Jahr in der Nebensaison nach Lignano. Selbst in Mai und September ist die Fahrt in den Süden zunehmend von Zeit raubenden Staus geprägt, die der Urlaubsfreude nicht wirklich zuträglich sind.
Wir könnten uns gut vorstellen, die Anfahrt zum Urlaubsort mit dem Autoreisezug vorzunehmen. Nächtens in Salzburg auf den Zug, in gut vier Stunden am Morgen in Udine entspannt ankommen und eine Stunde später in Lignano sein. Wenn das preislich vernünftig erhältlich wäre und die Fahrpläne bedarfsgerecht gestaltet sind, wäre das für uns eine gute Alternative. Wir wollen auf das Auto im Urlaub nicht verzichten, aber mit 80 Prozent Bahnanteil würde die Anreise klimafreundlicher werden und die Unwägbarkeiten der Anfahrt würden sich verringern.
Vielleicht geht es anderen Urlaubern ähnlich. Wäre ein entsprechendes Angebot von München und Salzburg Richtung Süden erhältlich, wäre das für den einen oder anderen eine nachhaltige Alternative für die Urlaubsfahrt, könnte die Autobahnen zumindest ein wenig entlasten und bringt entspanntes Anreisen für Urlaub ab den ersten Tag.

DI (FH) Christian Hausberger, 5201 Seekirchen am Wallersee

Aufgerufen am 16.10.2019 um 04:11 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/autoreisezug-als-alternative-74140807

Schlagzeilen