Leserbrief

Baerbock ringt Moskau ein Friedenssignal ab

Bei Durchsicht verschiedener Zeitungskommentare, auch online, waren die SN so ziemlich die Einzigen, die bei Baerbocks Moskau Besuch ein Friedenssignal seitens der Russen feststellen konnten. Dass seitens Moskau die Wiederaufnahme der Gespräche im Normandie-Format nicht abgelehnt wurden, kann man nicht unbedingt als Friedenssignal deuten. Dass nun die Russen die Evakuierung ihres Botschaftspersonal in Kiew planen, lässt eher Gegenteiliges befürchten. Gleiches gilt für die Einbeziehung Belarus in den Konflikt.
In der Ukraine sagte die deutsche Außenministerin es sei "bekanntlich bekannt" wie Deutschland zu Waffenlieferungen in Krisengebieten stehe. Soll heißen, keinerlei Waffenhilfe für Kiew. Wäre es nicht hilfreicher gewesen, den Russen zu signalisieren, dass diese Aussage nur solange gelte, wie der Kreml keine neuen militärische Aktionen unternehme?


Reinhard Kaske, 1130 Wien

Aufgerufen am 22.05.2022 um 12:17 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/baerbock-ringt-moskau-ein-friedenssignal-ab-115727011

Schlagzeilen