Leserbrief

Bahnstreik

Arbeitsplatzvernichter Gewerkschaften:
Es ist eine Frechheit und Arroganz der Gewerkschaft, solche überzogenen Forderungen zu stellen und die Verhandlungen einfach abzubrechen.
Nur weil sie nicht mehr in der Regierung sitzen, wollen sie jetzt ihre Macht auf Kosten der Steuerzahler ausspielen, denn es wird alles dadurch wieder teurer.
Sie haben durch ihre Sturheit und übertriebenen Forderungen schon genügend österreichische Unternehmen zerstört.
Die ÖBB bekommt ja Milliardenbeträge vom Steuerzahler, dafür werden sie dadurch auch noch bestraft.
Eine Sozialpartnerschaft sieht anders aus und durch solche Maßnahmen braucht man sich nicht wundern, wenn die SPÖ immer tiefer fällt, was eigentlich schade ist, aber mit Nur-dagegen-sein und Blockieren schadet man halt allen (und dazu gehört auch dieser Streik).

Josef Grabner, Obertrum am See

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:46 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/bahnstreik-61625416

Schlagzeilen