Leserbrief

Barrierefreiheit für die Mirabellgarage

Darauf warten wir schon lange. Die Mirabellgarage muss saniert werden. Als Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung in Salzburg fordern wir daher, dass diese Chance genutzt wird.
Die Übergangsfrist zur Herstellung von Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich endete bereits 2016. Die Mirabellgarage muss im Zuge der Sanierung nun endlich barrierefrei nutzbar werden. Barrierefreiheit bedeutet Gleichberechtigung. Menschen mit Behinderung müssen auch gleichberechtigt parken können. Können sie das nicht, ist das eine Missachtung ihrer Rechte und somit eine Diskriminierung. In diesem Sinne - wir freuen uns darauf!

Mag. (FH) Monika E. Schmerold, Obfrau knack:punkt - Selbstbestimmt Leben, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 29.11.2020 um 06:01 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/barrierefreiheit-fuer-die-mirabellgarage-68132350

Schlagzeilen