Leserbrief

Barrierefreiheit in Regionalbussen

Sehr geehrter Herr Österer, gern nehmen wir zu Ihrem Leserbrief vom Dienstag, 25. 2., Stellung. Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist ein vielschichtiges Thema - von der barrierefreien Website bis zur Ausstattung der Busse -, bei dem der Salzburger Verkehrsverbund schon sehr weit fortgeschritten ist. Niederflurbusse (wie z. B. der Obus) werden im Regionalverkehr nur sehr eingeschränkt eingesetzt, da die hauptsächlich eingesetzten Hochflurfahrzeuge für länger dauernde Fahrten in die/den Regionen einen wesentlich höheren Sitzkomfort für unsere Fahrgäste bereitstellen.

Im Regionalverkehr sind mehr als 98 Prozent aller Regionalbusse bereits barrierefrei zugängig (Niederflurbusse mit Klapprampe, Busse mit Hebelift - und entsprechenden Abstellmöglichkeiten im Innenraum). Dort, wo barrierefreies Fahren trotzdem noch nicht möglich ist, stehen die Mitarbeiter/-innen beim Ein- und Aussteigen gerne helfend zur Seite.

Ablageflächen sind in den Regionalbussen obligat. Größere oder sperrige Gepäckstücke können jederzeit in den Gepäckräumen unter den Fahrgasträumen verstaut werden.

Sabine Portugaller, Salzburger Verkehrsverbund GmbH, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 01.12.2021 um 05:10 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/barrierefreiheit-in-regionalbussen-84736078

Kommentare

Schlagzeilen