Leserbrief

Bei Corona-Kontrollen entsteht ein falscher Eindruck

Hauptsächlich in medialen Bild- u. Filmberichten über die Corona-Kontrollen an den Staatsgrenzen und bei Ausreisetests werden in der Regel nur in Autos fahrende Personen gezeigt und interviewt; häufig in langen Staus auf der Autobahn. Dadurch entsteht der falsche Eindruck, man könne nur mit einem Auto von A nach B bzw. über eine Staatsgrenze gelangen. Fahrgäste in Zügen, Bussen u. Schiffen sowie Radfahrer und Fußgänger bekommt man so gut wie nie zu sehen. Es ist zwar in vielen Fällen schwierig, ohne Auto über die Grenze zu gelangen, weil Buslinien meist im letzten Ort davor "verenden" und nicht durchgebunden werden (z.B. im oberen Mühlviertel), aber es gibt auch Regionen mit einem recht guten "Öffentlichen" Angebot, zum Beispiel bei Salzburg.

Peter Baalmann, 4890 Frankenmarkt

Aufgerufen am 20.01.2022 um 09:09 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/bei-corona-kontrollen-entsteht-ein-falscher-eindruck-103925515

Schlagzeilen