Leserbrief

Beratungspflicht statt Impfpflicht

Impfungen gegen Polio oder Masern sind eine jahrzehntelang erprobte Erfolgsgeschichte und bieten nahezu hundertprozentigen Schutz vor Ansteckung, weshalb die Impfbereitschaft auch ohne Impfpflicht sehr hoch ist. Die derzeit zugelassenen (mRNA)-Impfstoffe gegen Covid-19 haben zwar eine Wirkung, schützen aber nur begrenzt vor Übertragung und hatten schon etliche Herzmuskelentzündungen und Thrombosen zur Folge. Da bei einer verpflichtenden Impfung das Nutzen-/Risiko-Verhältnis nicht nur für Senioren, sondern für alle betroffenen Bevölkerungsgruppen deutlich positiv sein müsste, wäre eine allgemeine Impfpflicht derzeit ein unverantwortlicher und kontraproduktiver Irrweg.

Werte Abgeordnete: Wenn es Ihr Ziel ist, das Vertrauen in die Politik und in Impfungen generell zu untergraben, gesellschaftliche Spaltung voranzutreiben, die unsere rechtsstaatliche Demokratie ernsthaft gefährden könnte, dann beschließen Sie die Impfpflicht. Falls das doch nicht Ihr Ziel ist, beschließen Sie stattdessen lieber eine Beratungspflicht.


Michael Herwirsch, 1230 Wien

Aufgerufen am 16.05.2022 um 10:02 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/beratungspflicht-statt-impfpflicht-115677145

Schlagzeilen