Leserbrief

Bildung als Allgemeingut?

Zum Artikel: "Rekordinvestment für GoStudent: Digitales Lernen zahlt sich aus" (SN v. 12. 1.): Schon großartig, wenn man mit Nachhilfe so gut verdienen kann! Leider ist das - bereits über Jahre! - ein untrügliches Zeichen, dass mit unserem Schulsystem etwas nicht stimmt. Es ist höchste Zeit, dass unter Abstützung auf wissenschaftliche Studien, die es zuhauf gibt, endlich Entscheidungen getroffen und die Weichen Richtung Zukunft gestellt werden. Ich habe das Gefühl, dass das Potenzial der jungen Menschen durch unser derzeitiges Bildungsmodell nicht ausreichend gefordert und gefördert wird. Wie lange stellen wir schon fest, dass der Bildungsstatus vererbt wird? Scheinbar nimmt man das achselzuckend zur Kenntnis - und geht zur Tagesordnung über. Investitionen in Bildung sind Investitionen in die Zukunft! Das muss aber im Rahmen der Schulpflicht auch für jedermann gegeben sein.

Anton Schmiedjell, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 19.05.2022 um 02:48 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/bildung-als-allgemeingut-115423204

Schlagzeilen