Leserbrief

Bis zum Impftermin braucht es Geduld

Wenn Frau Friese in ihrem Leserbrief am 23. 4. 2021 schreibt, dass sie mit 66 Jahren bei ihrer Hausärztin in Bischofshofen fröhlich geimpft wurde, kann man ihr nur gratulieren. Ich bin mehr als 70 Jahre alt, wohne in der Landeshauptstadt und weiß vom Bekanntenkreis, dass etliche Gleichaltrige in Oberösterreich sogar schon im März vor Ostern geimpft wurden, dass auch in der Impfstraße hier über 70-Jährige vergangene Woche einen Termin erhielten. Ich bekomme bei meinem Hausarzt aber erst im Mai einen Termin, wenn er genug Impfstoff erhält.

Solange ich keine Impfung bekomme, bleibe ich daheim, denn in der Stadt gibt es bei keiner Fußgängerampel einen Mindestabstand. Und dann erzählen uns Politiker in ihren Selbstbeweihräucherungsreden, dass bei ihnen bald die 50-Jährigen geimpft werden. Vielleicht glauben sie das sogar selbst?

Dr. Renate Bauer, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 17.05.2021 um 06:37 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/bis-zum-impftermin-braucht-es-geduld-103333360

Kommentare

Schlagzeilen