Leserbrief

Bitte ein Pfand auf Plastikflaschen

Als unbegreiflich empfindet man das Hickhack um die längst fällige Einführung eines Plastikflaschen-Blechdosen-Pfands. Die Gegner der Pfandeinführung sind bekannt. Sie kommen aus dem Wirtschaftsbereich.

Deren fadenscheinige Argumente wie "umständliche Entsorgung", "es wird sich mit Pfand nichts verbessern" oder "es tritt eine Verteuerung ein" treffen überhaupt nicht zu. Beobachtungen im bayerischen Raum ergaben, dass man keine Leergebinde auf öffentlichen Plätzen, Straßen, Wiesen zu Gesicht bekommt. Das ist Fakt und kann von zahlreichen Leserbriefschreibern bestätigt werden.

Zudem wurden bei Kunden Befragungen durchgeführt. Es gab weder eine Beschwerde über eine Belastung durch die Pfandrückgabe noch über eine Verteuerung der betreffenden Getränke. Einhelliger Tenor der Befragten: Das machen wir gerne für unsere Umwelt.


Heinz Pruner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 30.11.2020 um 06:24 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/bitte-ein-pfand-auf-plastikflaschen-95168383

Kommentare

Schlagzeilen