Leserbrief

Blechlawine ist eine Zumutung

Endlich ist es soweit, das Neutor soll für den Durchzugsverkehr geschlossen werden. Die bis jetzt täglich durchfahrende Blechlawine ist eine Zumutung für uns Salzburger, aber auch die Touristen, welche diese schöne Stadt besuchen.
Es ist jedes Mal ein äußerst schwieriges Unterfangen aus der Mönchsberggarage (Ausgang Spielzeugmuseum) über die Straße zu gelangen, zumal es die Stadtpolitik noch immer nicht geschafft, hat einen Fußgängerübergang zu ermöglichen. Ich habe des Öfteren schon äußerst heikle Situationen bezüglich des Überquerens der Straße erlebt, wo mich die heranrauschenden Autos fast gerammt hätten.
Unsinnig ist ebenfalls die Extraschleife von Mülln kommend. Die Flaniermeile rund um die Griesgasse könnte somit ein weiterer attraktiver Stadtteil werden, auch werden alle Besucher von in diesem Stadtbereich angesiedelten Lokalen den Gastgarten mit abgasfreier Luft genießen können.
Ein Lob an die rot-grün-pinke Stadtpolitik als eigentlicher "ÖVP-WÄHLER".


Edeltraud Schwegel, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 26.10.2020 um 08:17 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/blechlawine-ist-eine-zumutung-66327529

Schlagzeilen