Leserbrief

Bloß nicht auf die Wissenschaft hören

Ein Bruchteil der Bevölkerung schafft es, mit seiner Verweigerung der einfachsten Pandemie-Schutzmaßnahmen die rasante Ausbreitung des Virus zu ermöglichen. Eine Allianz von ängstlichen Realitätsverweigerern mit skurrilen Experten, deren Relevanz weder durch aktuellen beruflichen Status noch durch entsprechende wissenschaftliche Publikationen belegt werden kann! Daher sind sie auch im fachlichen Kollegenkreis umstritten. Dafür sind sie auf YouTube unter Laien bekannt und genießen daher bevorzugt in privaten Fernsehsendern, bei sogenannten Experten-Talks, ihre medienwirksame Publizität! Wenn aber wissenschaftliche Fakten, die belegt sind, nämlich dass es sich bei Corona um eine gefährliche Pandemie handelt, in solchen Talks negiert werden, was gibt es da noch zu diskutieren? Die ansonsten wenig gefragten Experten sind endlich wieder einmal im Rampenlicht, die Coronaskeptiker haben ihre fachlich fragwürdigen Experten und fühlen sich bestätigt, der Sender erregt mit kontroversen Inhalten Aufmerksamkeit und Werbeeinnahmen!

Das Virus verbreitet sich weltweit, leider sind seine Förderer auch entsprechend zahlreich, aus welchen Motiven auch immer. Bloß nicht auf die Wissenschaft hören, keine Fakten zur Kenntnis nehmen, Augen zu, dann wird es schon verschwinden, das ist die Message der Coronaskeptiker! Da wird's mit der Toleranz halt schwer, wenn Argumente und Fakten nicht mehr zählen. Wirtschaft und Gesellschaft zahlen die Zeche!


Fritz Weyrich, 5302 Henndorf

Aufgerufen am 25.11.2020 um 03:44 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/bloss-nicht-auf-die-wissenschaft-hoeren-95101753

Kommentare

Schlagzeilen