Leserbrief

BORG Oberndorf: Konzept der Clusterung nicht ausgearbeitet

Mit großer Empörung musste ich feststellen, dass in dieser Zeit die Meinungen von uns Schüler und Schülerinnen weder beachtet noch richtig wahrgenommen wird. Dies veranlasste mich diesen Brief hier und heute zu schreiben und ihnen somit meine Meinung, und die vieler weiteren Schüler und Schülerinnen, näher zu bringen.

Der jetzige Standpunkt unserer Schule, BORG Oberndorf, ist so, dass wir mit höchster Wahrscheinlichkeit nächstes Jahr eine Clusterung mit der Hak Oberndorf erleben werden. An sich wäre das kein Problem, wenn man das Konzept der Clusterung beider Schulen gut ausarbeiten würde. Die normale Ausarbeitungszeit liegt bei zwei Jahren. Wir hätten eine von null Jahren. So stellt sich die Frage: Wie soll das Funktionieren?

Nun ist es so, dass 172 Schüler, verständlicherweise, nicht wollen, dass sich ihre
schulischen Leistungen, durch eine Situation wie diese, verschlechtern. Denn es liegt nahe, sofern der Fall einer Clusterung eintritt, dass das folgende Jahr sehr chaotisch ablaufen würde. Die Frage ist nun, hat man sich bei dieser Entscheidung auch etwas gedacht oder einfach nur gehandelt?


Leoni Fahrner (16), 5700 Zell am See

Aufgerufen am 20.01.2021 um 10:54 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/borg-oberndorf-konzept-der-clusterung-nicht-ausgearbeitet-66758608

Schlagzeilen