Leserbrief

Brief an den Bürgermeister

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Preuner,

den Ausdruck "geehrt" habe ich mir jetzt gut überlegen müssen, aber ich verwende ihn doch, da ich ein höflicher Mensch bin. Weshalb ich sauer bin? Vor mir liegt eine "Organstrafverfügung" vom letzten Freitag. Meine Lebensgefährtin, wohnhaft in Puchenau (Mühlviertel) hat sich erdreistet, anstatt mit dem Zug, mit ihrem Auto anzureisen. Dieser Schritt war notwendig weil einige Sachen zu transportieren waren. Unabhängig davon, steht es hoffentlich in Österreich noch jedem frei das Verkehrsmittel selbst zu wählen. Problematisch wird das Ganze nur, wenn man in Schallmoos oder in anderen Salzbuger Stadtteilen das Auto länger als drei Stunden parken will. Die Auskunft eines Parküberwachungsorganes, nämlich, dass man die Parkuhr vor Ablauf der drei Stunden auch weiterdrehen könne, hat sich auch als falsch erwiesen. Auf der Verfügung steht: "PU von 14 Uhr auf 17 Uhr gestellt"
Wenn man solche Gesetze schon beschließt, sollte man sich für die eigene Stadtbevölkerung auch Alternativen überlegen. Es geht nicht nur um meine Lebensgefährtin, sondern auch um meine Kinder welche mich auch manchmal während der Woche besuchen. Ich bin in Salzburg geboren und lebe nun schon fast ohne Unterbrechung 61 Jahre in dieser Stadt, aber so eine dämliche, bürgerfeindliche Regelung habe ich noch nicht erlebt. Ihre nette Dame vom Magistrat hat mir auch mitgeteilt, dass meine Lebensgefährtin oder meine Kinder auch keinen Anspruch auf eine Parkerlaubnis haben, da es ja nicht ihr Hauptwohnsitz ist. Ich möchte sie und ihre Gemeinderäte darauf hinweisen, dass das nicht nur eure, sondern auch meine, unsere Stadt ist. Ihr seid gewählt worden um diese Stadt zu regieren und hinter ihren Bürgern zu stehen. Und was macht ihr? Ihr zockt die Bürger ab! Ich finde das eine riesen Sauerei. Die nächsten Wahlen kommen bestimmt! Sollte es dennoch eine Möglichkeit geben für die Angehörigen der Anrainer eine vernünftige Parkregelung zu finden, so lassen sie es mich bitte wissen.


Markus Teufl, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 26.01.2022 um 06:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/brief-an-den-buergermeister-85041820

Kommentare

Schlagzeilen