Leserbrief

Bürgermeistergehalt angemessen?

In der Berichterstattung um die Anpassung der Gehälter der Ortschefs wurde bisher völlig außer Acht gelassen, dass eine Erhöhung der Bezüge zugleich eine Auffettung der Parteienförderung darstellt. Die Bürgermeister der Großparteien zahlen in etwa 20% ihres Verdiensts an Parteisteuer. Die Parteikassa der ÖVP würde durch die Erhöhung erheblich profitieren.

Im Land Salzburg gibt es Bürgermeister, die mehreren politischen Nebenbeschäftigungen nachgehen. Wenn nun ein Ortschef einer 5000-Seelen-Gemeinde zugleich Landtagsabgeordneter, Obmann des Regionalverbands, Verkehrssprecher seiner Partei im Landtag, Aufsichtsratsmitglied eines großen Unternehmens und sogar noch in einem Regierungsbüro angestellt ist, darf bezweifelt werden, ob denn das Bürgermeisteramt mit der nötigen Sorgfalt ausgeübt werden kann.

Ortschefs anderer Gemeinden betrachten ihre Aufgabe als Vollzeitstelle!

Raimund Reindl, 5162 Obertrum am See

Aufgerufen am 22.01.2021 um 09:27 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/buergermeistergehalt-angemessen-84639739

Kommentare

Schlagzeilen