Leserbrief

Bußgeld für Wanderer

Zum Artikel "Wanderer zahlen mindestens 250 Euro Bußgeld bei Übertritt" in den SN vom 5. Mai: Ich bin kein Befürworter dieser unverhältnismäßigen Kontrollen sowohl von deutscher wie auch österreichischer Seite. Die Bürger lassen sich auf Dauer nicht aus- bzw. einsperren und fordern zurecht in besonderen Situationen, dass mit Augenmaß vorgegangen wird.

Aus Sicht der journalistischen Ausgewogenheit hätte ich mir gewünscht, dass die Redaktion auch das Verhalten und die Maßnahmen der österreichischen Behörden im Falle eines unerlaubten Grenzübertrittes vergleichend darstellt.

Vielleicht können Sie diese Informationen noch nachliefern. Diese Art der Berichterstattung ist nicht ausgewogen, sondern einseitig. Soll da gar "Stimmung" gemacht werden?


Manfred Rößler, D-83435 Bad Reichenhall

Aufgerufen am 03.12.2020 um 02:49 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/bussgeld-fuer-wanderer-87296653

Kommentare

Schlagzeilen