Leserbrief

Busverbindungen im nördlichen Flachgau

Endlich wird Geld in die Hand genommen, um das Busangebot u. a. im Flachgau zu verbessern. Halbstündliche Verbindungen Montag bis Samstag zusammen mit den neuen, günstigen Jahreskarten stellen eine markante Attraktivitätssteigerung dar.

Da sich die zuständigen Verkehrsplaner offensichtlich nicht mehr am Taktknoten Salzburg Hbf. orientieren (zumindest die Linie 120 nach Obertrum/Mattsee betreffend), gibt es aber auch eine massive Verschlechterung: Wenn man an Sonn- und Feiertagen beruflich oder privat Richtung Wien, Graz/Villach, Innsbruck/Zürich oder München mit dem Zug fahren möchte (bzw. von dort anreist) oder vielleicht die exotische Idee hat, zum Wandern oder Skifahren öffentlich in den Süden Salzburgs fahren zu wollen, hat man Pech: Umsteigezeiten von zirka 50 (!) Minuten sind einzuplanen!

Ich hoffe sehr, dass dieser untragbare Zustand mit dem nächsten Fahrplanwechsel behoben wird.

Univ.-Prof. Thomas Riebl, 5162 Obertrum

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:53 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/busverbindungen-im-noerdlichen-flachgau-82993354

Kommentare

Schlagzeilen