Leserbrief

Chalets im Advent

Ach wie fleißig alle schreiben,
und dass sogar noch vor dem Schneien,
von Zweitwohnsitz, Feriendorf und Chalet,
einige finden die wohl nicht so richtig nett.


Journalisten berichten kreuz und quer,
kommen massenweise daher,
ohne Recherche wird geschrieben,
wo ist der Qualitätsjournalismus geblieben?

Ein "Schauplatz" voll grimmiger Gesichter,
alle Investoren sind vernichter,
schauriger wie bei der wilden Jagd,
die Rauhnächte fanden heuer also schon statt.

Die Fronten werden sich verhärten,
schließlich gibt es 1000 Raumordnungsexperten.
Versammlung, Demo, Mahnwache und Co,
vielleicht schämt sich da sogar der Nikolo.

Die weisen Landesoppositionellen,
verteilen Ratschläge in rauen Wellen,
wissen ganz genau, wie man es machen soll,
genügend finden das nicht ganz so "doll".

Munter wird drauf losgehauen,
jetzt mal ehrlich ganz im Vertrauen,
dafür wäre wohl der Krampus da,
und nicht die selbsternannte Expertenschar.

Wo bleibt die stillste Zeit,
die Besinnung, Ruhe, Feierlichkeit.
Muss man sich um jede Meinung scheren,
oder wäre es besser vor der eigenen Tür zu kehren?

All die Schreier, ob die lauten oder leisen,
sollten sich selbst erst einmal beweisen.
Lieber Advent bring uns geschwind,
ein friedliches und fröhliches Christkind!


Christian Pfeiffer, 5730 Mittersill

Aufgerufen am 22.01.2021 um 05:24 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/chalets-im-advent-80571652

Kommentare

Schlagzeilen