Leserbrief

Cocktail für das Bundesheer

Zum Leserbrief "Trotz Finanzlücke: Leistungsschau findet statt" (SN, 30. 6.):
Das Bundesheer steht am finanziellen und strukturellen Abgrund und wollte daher die Leistungsschau am Nationalfeiertag in Wien absagen, um wieder einmal auf seine desaströse Lage hinzuweisen. Die Reaktion: Ein einheitlicher Aufschrei der Politik folgte, die Bundeskanzlerin blickte betreten drein. Man kann doch der Bevölkerung, die so beliebte Show nicht vorenthalten! Der Finanzminister verspricht schnell eine Geldspritze für die militärische Volksbelustigung am Heldenplatz. Da fällt mir ein Vergleich ein: Während einer Party auf einer Luxusyacht stürzt ein Crewmitglied unverschuldet ins Wasser, strampelt dort um sein Leben und ruft laut um Hilfe. Der Kapitän sieht das peinlich berührt und lässt ihm einen Cocktail zuwerfen. Dem Ertrinkenden ruft er zu, er solle nicht so laut schreien, er störe mit seinem Gehabe die gute Stimmung an Bord. Eines ist sicher: Dem Bundesheer wird diese Finanzspritze genauso wenig retten, wie dem Ertrinkenden der Cocktail.

Mag.(FH) Pierre Kugelweis, 8010 Graz

Aufgerufen am 18.10.2019 um 03:39 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/cocktail-fuer-das-bundesheer-72903478

Schlagzeilen