Leserbrief

Corona und Projekte

Heute muss ich sehr vorsichtig sein, damit mein Leserbrief nicht justiziabel wird. Aber wie blind muss man sein, wenn man wegen fehlender Steuereinnahmen die absolut notwendigen Schulsanierungen hintanstellt und die Mönchsbergarage dagegen ausbauen will, in Zeiten, in denen niemand weiß, wie es weitergeht.

Wir brauchen Zukunft für unsere Kinder und nicht Parkraum für ausbleibende Gäste.
"Es geht um das große Ganze"! Absolut richtig. Aber da gehört eine Garage nicht dazu und auch keine U-Bahn.

Wir werden uns alle noch wundern, wie schwer es für die Wirtschaft und jeden Einzelnen wird, nach Corona (wann?) wieder Tritt zu fassen. Wir sind nicht mehr im Wunschkonzert, sondern müssen Verantwortung tragen für jeden Einzelnen. Das ist Aufgabe einer Stadtregierung und nichts anderes.

Harald Labbow, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 29.10.2020 um 04:04 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/corona-und-projekte-86895526

Kommentare

Schlagzeilen